Sie sind hier:
  • Home
  • Aktuell
  • Aktuelle Veranstaltungen - Archiv

September 2018

Abendvorlesung Gesundheit: Gefäßchirurgie & Angiologie

Mittwoch, 26.09.2018, Heinrich-von-Kleist-Forum, 19:30 Uhr, bereits ab 18:30 Uhr kostenloser allgemeiner Gesundheitscheck.

Weiterlesen ...

Wunden, die nicht heilen wollen

Die Zeit heilt alle Wunden – leider stimmt das Sprichwort nicht. Tatsächlich gibt es Wunden, die nur verzögert oder gar
nicht heilen. Von dauernder Druckbelastung, geschwächter Abwehr, schlechter Durchblutung bis hin zu psychosozialen
Umständen gibt es viele Gründe, warum die Heilung gestört sein kann. Welche Möglichkeiten hat die Medizin?  Dr. Sebastian Roth, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, und Dr. Thomas F. Weber, Chefarzt der Klinik für Angiologie und Allgemeine Innere Medizin, widmen sich dem Thema.

 

Mittwoch, 26.09.2018, Heinrich-von-Kleist-Forum, 19:30 Uhr, bereits an 18:30 Uhr kostenloser allgemeiner Gesundheitscheck. Eintritt frei.

Wann wird operiert?

Zum Thema der operativen Therapie bei Rückenschmerz referiert Chefarzt PD Dr. med. Ulrich Quint am 25. September um 19 Uhr in der Alten Mühle Bönen.

Weiterlesen ...

Schmerzen der Hals- und Lendenwirbelsäule sind ein verbreitetes Problem, das mit zunehmendem Alter häufiger auftritt. Wiederkehrende Bewegungen bei der Arbeit und in der Freizeit und übermäßige Belastung beim Sport sind Faktoren, die Abnutzungserscheinungen fördern. Das Verständnis für diese Abläufe ist entscheidend für die Diagnostik und Behandlungsformen der verschiedenen Erkrankungen.
Priv.-Doz. Dr. Ulrich Quint, Chefarzt im Orthopädisch-Traumatologischen Zentrum im St. Marienhospital in Hamm, erörtert für Interessierte und Betroffene auf verständliche Weise die Ursachen und Therapiemöglichkeiten von lokalen und ausstrahlenden Rückenschmerzen.

 

Alte Mühle Bönen

25. September 2018, 19 Uhr

13. Schmerztag

Schmerzen therapieren – mit und ohne Medikamente - das ist das Thema des 13. Schmerztages am 19. September ab  17 Uhr
im Heinrich von Kleist-Forum.

Weiterlesen ...

13. Schmerztag des St. Marien-Hospitals Hamm
Schmerzen therapieren – mit und ohne Medikamente

Die Schmerztherapie ist am St. Marien-Hospital ein Schwerpunkt sowohl der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin als auch der Orthopädie und Unfallchirurgie (OTZ). Wir behandeln in der unimodalen und multimodalen Schmerztherapie stationär ca. 800-900 Patienten pro Jahr mit akuten und chronischen Schmerzen. Zusätzlich wird die Schmerztherapie im Rahmen einer Operation durch die Abteilung für Anästhesiologie gewährleistet.

Wir laden Interessierte ein, sich am 13. Schmerztag auf einer Fachveranstaltung näher zu informieren. Unter anderem referiert die Diplom-Pharmakologin Julia Seurig über Schmerzmedikamente und Eveline Löseke über nicht-medikamentöse Schmerztherapie mit TENS.  Auch die Herstellung von Arzneimitteln durch Pflegende und die Möglichkeiten der Psychologie bei der Schmerztherapie werden thematisiert.

Termin: 19. September 2018, 17 Uhr
Ort: Heinrich von Kleist-Forum
Eingeladen sind Ärzte, Pflegekräfte und medizinisches Personal sowie interessierte Laien.
Anmeldung erbeten unter Tel. 02381 / 1872040 oder klemens.naber@marienhospital-hamm.de

 

Das Programm:

17:00 UHR
BEGRÜSSUNG
Dr. med. Klaus Anlage
Chefarzt Anästhesie & Operative Intensivmedizin
St. Marien-Hospital Hamm

17:05-18:05 UHR
Vortrag
INTERAKTIONEN BEI SCHMERZMEDIKAMENTEN
Dipl. Pharm. Julia Seurig
Stationsapothekerin
St.-Johannes-Hospital Dortmund
ARZNEIMITTELHERSTELLUNG DURCH
GESUNDHEITS- UND ALTENPFLEGENDE
Ulrich Sommer
Ltd. Apotheker
St.-Johannes-Hospital Dortmund

18:15-19:05 UHR
Vortrag
WENN STROM THERAPIERT:
Nicht-medikamentöse Schmerztherapieverfahren
-TENS -
Eveline Löseke
Bereichsleitung Pflege
OP-Koordinatorin
Brüderkrankenhaus
St. Josef Paderborn

19:10-20:00 UHR
Vortrag
SCHMERZEN VERLERNEN
Psychologische Schmerzbewältigung
mit praktischen Übungen
Dr. phil. Jutta Richter
Psychologin, Hypnotherapeutin,
Physiotherapeutin
Bochum

Orthopäden berichten

Die Entscheidung für ein künstliches Gelenk oder eine andere orthopädische Operation will wohl überlegt sein - wir informieren Sie umfassend! Nächster Termin: 6. September 2018

Weiterlesen ...

Wer ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk bekommt, hat meist schon jahrelang unter schmerzhaften Bewegungseinschränkungen gelitten. Etwa 350 so genannte Endoprothesen implantieren wir im Jahr, eine gängige Operation für uns, ein wichtiger Eingriff für jeden einzelnen Patienten. Viele Fragen stehen im Raum, die wir gerne in aller Ruhe beantworten.

 

Nächster Termin: 6. September / Oberarzt Dr. Grandke

Ort: Klinik Nassauerstraße, Fortbildungsraum 1, neben der Cafeteria
Zeit: 16:00 Uhr

Hier finden Sie weitere Informationen zum Download.

Bildvortrag Herzrhythmus-Störungen

Eine noch recht neue Therapie bei Herzrhythmusstörungen ist die Elektrophysiologie. Sie setzt direkt an der Störstelle an. Es informiert Sie Dr. Jan Hendrik Scheff.