Sie sind hier:
  • Home
  • Aktuell
  • Neuer Ärztlicher Direktor

Neuer Ärztlicher Direktor

Einführung auf Neujahrsempfang
Prof. Dr. Dirk Böcker neuer Ärztlicher Direktor im St. Marien-Hospital


„Nach 15 Jahren als Ärztlicher Direktor des St. Marien-Hospitals gebe ich den Staffelstab gerne weiter“, sagt Priv.-Doz. Dr. med. Klaus Rieke, Chefarzt der Klinik für Neurologie. Zum Jahreswechsel übernahm Prof. Dr. med. Dirk Böcker, Chefarzt in der Klinik für Kardiologie, Intensivmedizin und Allgemeine Innere Medizin, das Amt des Ärztlichen Direktors am St. Marien-Hospital von ihm.

Prof. Böcker ist seit 2006 Chefarzt der Klinik für Kardiologie am St. Marien-Hospital. Nach seinem Studium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg kam er über die Universitätsklinik Münster, an der er eine Professur innehat, nach Hamm. Die Klinik für Kardiologie, Allgemeine Innere Medizin und Intensivmedizin, die er seit der Gründung des Gesundheitsverbundes 2015 des St. Marien-Hospitals mit dem Evangelischen Krankenhaus zusammen mit Prof. Dr. med. Klaus Pethig leitet, ist eines der größten Fachzentren für Kardiologie mit Ausstrahlung über die Stadtgrenzen hinaus. Die Brustschmerzeinheit mit der Möglichkeit der unverzüglichen operativen Intervention, die Behandlung im Herzkatheterlabor, Implantationen von Defibrillatoren und Herzschrittmachern der neuesten Generation, eine umfangreiche Elektrophysiologie  sichern die Bürgerinnen und Bürger wohnortnah und auf höchstem Niveau. Prof. Böcker ist einer der wesentlichen Ausgestalter des Gesundheitsverbundes, der durch die klinikweise Bündelung der Kompetenzen aus EVK und St. Marien-Hospital die optimale Versorgung in allen Bereichen sicherstellt.
Der gebürtige Hagener lebt mit seiner 6-köpfigen Familie in Hamm. Er ist in verschiedenen Gremien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und der European Heart Rhythm Association aktiv. In seiner Freizeit unterstützt der 54-jährige Ausdauersportler den ASV Hamm und Borussia Mönchengladbach.
Prof. Böcker wurde einstimmig von den Chefärzten des St. Marien-Hospitals vorgeschlagen und im Dezember vom Verwaltungsrat bestätigt. Zum Stellvertreter wurde wiederum Dr. Sebastian Roth, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, ernannt. Auf dem Neujahrsempfang des St. Marien-Hospitals am 9. Januar dankte Geschäftsführer Thomas Tiemann Priv.-Doz. Dr. Rieke für seine 15-jährige Amtszeit durch bewegte Zeiten des Hospitals.

Zurück