Neurologie

Peripherie und Zentrum
Foto



Die tägliche Visite
dient auch dazu,
unsere Patienten
therapeutisch zu
beraten.
Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen des zentralen Nervensystems und der peripheren Nerven sowie von Muskelerkrankungen sind das Arbeitsgebiet der Klinik für Neurologie.
Krankheiten wie Multiple Sklerose, Anfallsleiden, Schlaganfälle, Epilepsie, Migräne oder die Parkinson-Erkrankung werden in der Klinik für Neurologie untersucht und behandelt. Aber auch Hirnhautentzündungen, Blutungen im Kopfinnern, Bandscheibenvorfälle und Lähmungen gehören zu diesem Fachgebiet.
Zur Diagnostik dieser Krankheiten stehen ein Neurophysiologisches Labor, ein Liquorlabor und ein Dopplerlabor zur Verfügung. In ihnen messen
Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Klaus Rieke und seine Mitarbeiter/innen mit modernsten Untersuchungsmethoden Gehirnströme oder führen Untersuchungen der peripheren Nerven und Muskeln durch.
Diagnostiziert werden die Patienten auch mit den modernen Geräten der Abteilung für Radiologie, vor allem mit dem Magnet Resonanz Tomographen (MR) oder mit dem Computertomographen (CT).
Foto


Mit dem EEG diagnostizieren
wir im Neurophysiologischen
Labor etwaige Funktions-
störungen des Gehirns.
Linie Fusszeile
Ein Unternehmen der KATH. ST.-JOHANNES-GESELLSCHAFT Dortmund gGmbH    Universität Münster    IHK Dortmund Logo    Universität Witten-Herdecke Logo    zertifizierte Stroke Unit    Nationales Referenzzentrum für Serveillance von nosokomialen Infektionen    Onkologisches Zentrum Hamm e.V.    Krankenhaus Familie    TÜV NORD DIN EN ISO 9001    EURSAFETY HEALTH-NET Qualität und Transparenz Siegel