Neue Vortragsreihe „Moderne Therapiemöglichkeiten bei Herzrhythmusstörungen“

Eine neue Vortragsreihe startet am kommenden Montag, 1. August, um 16.30 Uhr: Unter dem Titel „Moderne Therapiemöglichkeiten bei Herzrhythmusstörungen“ findet ab sofort jeden 1. Montag im Monat um 16.30 Uhr im Fortbildungsraum 1 der Klinik Knappenstraße (Knappenstraße 19) eine offene Vortragsveranstaltung statt. Referent ist Dr. med. Jan-Hendrik Scheff, Leitender Arzt der Elektrophysiologie an der Klinik für Kardiologie, Intensivmedizin und Innere Medizin am St. Marien-Hospital Hamm.
Enge in der Brust, Schwindel, Ohnmacht, ein unregelmäßiger oder unverhältnismäßig schneller Puls sind typische Symptome von Herzrhythmusstörungen. Im St. Marien-Hospital Hamm behandelt man sämtliche Herzrhythmusstörungen – etwa das weit verbreitete Vorhofflimmern, supraventrikuläre Tachykardien oder die seltenen Kammerrhythmusstörungen – durch die so genannte Katheterablation. Bei dieser Therapie wird unter leichter Narkose mittels Katheter am Herzen eine Verödung der Störimpulse vorgenommen.
Die Ablationstherapie löst heutzutage zunehmend die wenig wirkungsvolle und nebenwirkungsträchtige medikamentöse Therapie ab. Das Ziel der Behandlung ist neben der Beschwerdefreiheit des Patienten auch die Verringerung der Krankenhausaufenthalte und das Verhindern einer Chronifizierung der Rhythmusstörungen.
Der größtmögliche Behandlungserfolg kann nur in einem auf den einzelnen Patienten zugeschnittenen Behandlungskonzept erzielt werden, weshalb jeder Mensch individuell mit seiner Krankheitsgeschichte betrachtet wird. Der Patient wird über die Erkrankung aufgeklärt und beraten sowie in die Entscheidung hinsichtlich der Therapieoptionen einbezogen.
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Download Flyer
Linie Fusszeile
Ein Unternehmen der KATH. ST.-JOHANNES-GESELLSCHAFT Dortmund gGmbH    Universität Münster    IHK Dortmund Logo    Universität Witten-Herdecke Logo    zertifizierte Stroke Unit    Nationales Referenzzentrum für Serveillance von nosokomialen Infektionen    Onkologisches Zentrum Hamm e.V.    Krankenhaus Familie    TÜV NORD DIN EN ISO 9001    EURSAFETY HEALTH-NET Qualität und Transparenz Siegel